Liedermacher

Stefan Weitkus


für Jens Süßenbach einem Melodiepoeten

Nun fallen mir die Worte schwer...

 

Es umschreibt eher ein ...Gefühl... von dem ich mir gewünscht hätte, es nie ausmerzen zumüssen.

 

Mein musikalischer Soldat, der in den wirren meiner jahrelangen Entgleisungen, meiner Liedkunst, den schönsten Klang der Gitarre an meine Stimme klebte, ist viel zu schnell, viel zu früh und überhaupt, für mich, unbegreiflich an Leukämie verstorben.

 

Diese Seite ist für Dich Jens. (links im Bild)

 

Alles was auf der Reise durch die Liedermacherei noch geschehen wird, liebster Freund, an allen Feuern der Abende, Runden aus Gesprächen und Liedern, Konzerten die kommen, ich nehm Dich mit, sei Dir dessen gewiss.

 

Ich bin stolz, sehr sogar, von Dir erzählen zu dürfen, behaupten zu können, Dich gut gekannt zu haben, Dein Freund sein zu dürfen, egal wo Du jetzt bist.

 

Seife ist für den Körper, Tränen für die Seele.

Tränen hab ich, jede Menge und sie fragen nicht, sie laufen einfach

und Du weißt, ich schäm mich dessen nicht. Ist ein Trost für mich, für Dich, für uns.

 

Kein Abschied, ich bin guten Herzens,

Wir haben uns verändert, beide... und das hat uns vereint, gegen alles was da kam, und noch kommen wird...